Nach dem Unentschieden des TSV 1860 in Wiesbaden ist zunächst einmal eine Woche Pause in der 3.Liga. Freilich trainieren die Profis trotzdem, denn am Freitag fordert Darmstadt die Löwen im DFB-Pokal heraus.

Ticketvergabe für das Pokalspiel des TSV 1860 gegen Darmstadt

Am gestrigen Sonntag gaben die Löwen das Prozedere für den Erwerb von Tickets gegen Darmstadt bekannt. Los geht es heute ab 16 Uhr, alle Einzelheiten findet ihr in unserem Artikel. Aus Sicht des TSV 1860 stimmt die Form beim SV Darmstadt. Am Freitag gab es eine 0:3-Niederlage beim Karlsruher SC. Zwei Spiele, 0 Punkte und 0:5 Tore sind das bisherige Resultat der Lilien. Allerdings sind sie aufgrund einiger Corona-Fälle auch stark ersatzgeschwächt.

Unentschieden bei Wehen Wiesbaden

0:0 hieß es am Samstag nach 90 Minuten in der Brita-Arena in Wiesbaden. Die Löwen durften sich beim herausragenden Tom Kretzschmar bedanken, dass sie einen Punkt aus der hessischen Landeshauptstadt entführen durften. Aber nicht nur der Keeper, sondern auch die Löwenfans auf den Tribünen lieferten eine 1A-Performance ab. Teil vom Schauspiel auf den Rängen war Thomas Enn. Er berichtet in den Giesinger Gedanken von seinem ersten Mal seit dem Februar 2020.

Frauen und Amateure des TSV 1860 im Einsatz

Wie auch an den letzten Wochenende waren nicht nur die Profis des TSV 1860 München auf Punktejagd. Auch weitere Mannschaften der Löwen duellierten sich mit ihren Gegnern. Während die Frauen in Ingolstadt ein Testspiel absolvierten, trafen die Sechzig Amateure in Gilching auf die zweite Mannschaft der Schanzer.

Weitere Meldungen im Überblick

News aus der 3.Liga

Türkgücü – Halle 2:2 (1:0)

Im Sechzgerstadion empfing Türkgücü zum ersten Heimspiel den Halleschen FC. Die Gästefans bekamen 1.600 Karten in der Westkurve zur Verfügung gestellt. Am Ende waren es aber weit weniger Hallenser, die den Weg nach München antraten. Insgesamt meldete Türkgücü 830 Zuschauer. Diese sahen zunächst eine frühe Führung für die Gastgeber durch Vrenezi (10.), die von Michael Eberwein in der 53.Minute ausgeglichen werden konnte. Das Unentschieden hatte allerdings nur fünf Minuten Bestand, denn dann erzielte Türpitz die erneute Führung für Türkgücü. Knapp eine Viertelstunde vor dem Abpfiff war es erneut Eberwein, der den 2:2-Endstand erzielte.

Braunschweig – Viktoria Berlin 0:4 (0:2)

Eine ganz dicke Überraschung gab es am 2.Spieltag in Braunschweig zu beobachten. Dort war Aufsteiger Viktoria Berlin zu Gast und wollte nach dem Auftaktsieg gegen die Viktoria aus Köln direkt nachlegen. Das taten die Hauptstädter dann auch – und wie! In beiden Halbzeiten erzielten sie je zwei Tore, dem hatte Braunschweig gestern nichts entgegen zu setzen. Cigerci (5., 31.), Falcao (64.) und Pinckert (68.) hießen die Torschützen für Berlin. Der Aufsteiger ist damit auf jeden Fall bis zum 3.Spieltag nach dem kommenden Pokalwochenende Tabellenführer in der 3.Liga.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments