Mit Borussia Dortmund erwartet der TSV 1860 direkt eine sehr schwierige Aufgabe kurz nach dem Saisonbeginn. Die Losfee zog für die Löwen den BVB. Auch Oldenburg könnte schon bald ein Gegner sein, der im Grünwalder Stadion antreten muss. Noch steht allerdings das Rückspiel in der Relegation aus. Der FSV Zwickau muss hingegen um seine Teilnahme in der kommenden Saison bangen.

Oldenburg macht großen Schritt in Richtung 3.Liga

Am Samstag wurde nicht nur in Paris Fußball gespielt, sondern auch in der deutschen Bundeshauptstadt. Der BFC Dynamo empfing dabei den VfB Oldenburg und musste sich nach 90 Minuten mit 0:2 gegen die Norddeutschen geschlagen geben. Zietarski sorgte mit seinen beiden Toren dafür, dass beim VfB nun berechtigterweise vom Profifußball geträumt werden darf. Doch sowohl die Berliner (Geld) als auch Oldenburg (Stadion) müssen zunächst einmal bis Mittwoch die Lizenzanforderungen endgültig erfüllen.

DFB-Pokal, 1.Runde: TSV 1860 – Borussia Dortmund

Es dürfte sicherlich unattraktivere Lose geben, doch sportlich ist es eines der schwersten überhaupt. Ende Juli oder Anfang August reist Borussia Dortmund nach Giesing und trifft auf den TSV 1860 München. Das ergab die Auslosung am gestrigen Sonntagabend. Die endgültigen Spieltermine stehen dabei noch nicht fest. Möglicherweise wird das Spiel im Free-TV ausgestrahlt. Sicher ist bereits jetzt, dass das Spiel im Grünwalder Stadion ausgetragen wird. Das betonten die Löwen auf ihrer Homepage mit Verweis auf eine andere Veranstaltung im Olympiastadion im betroffenen Zeitraum.

Zahlreiche Rückblicke: u.a. Aufstieg gegen Saarbrücken

Am vergangenen Wochenende war es bei sechzger.de vergleichsweise ruhig, historische Spiele dominierten in den Meldungen. Unter anderem jährte sich der Aufstieg in Liga 3 zum vierten Mal. Im Jahr 1952 kam es darüber hinaus zu einem Duell mit dem SK Rapid aus Österreich und 2004 feierten die Amateure den Aufstieg.

News aus der 3.Liga

Zwickau in Geldnöten: 400.000€ fehlen

Noch bis Mittwoch um 17 Uhr hat der FSV Zwickau Zeit, um dem DFB fehlende Zahlungsmittel in Höhe von 400.000€ nachzuweisen. Ansonsten droht der Abstieg in die Regionalliga. Gerade nach der Posse um Türkgücü sind die Verantwortlichen bemüht, ganz genau hinzuschauen und einen solchen Fall möglichst zu vermeiden. Eine lokale Investorengruppe soll einen Teil der Summe übernehmen, eine endgültige Entscheidung ist allerdings noch nicht gefallen.

Kutschke nach Dresden

Kurzzeitig war er auch bei den Löwen ein Thema. Nun steht jedoch fest, dass Stefan Kutschke zurück zu Dynamo Dresden geht. Der 33-jährige Stürmer hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben und verstärkt die Sachsen nur wenige Tage nach dem Abstieg. Kutschke freut sich als gebürtiger Dresdner wieder darauf, in seiner Heimatstadt Fußball spielen zu dürfen.

Acht Drittligisten im DFB-Pokal

Nicht nur der TSV 1860 hat mit Borussia Dortmund ein schweres Los erwischt, auch Viktoria Köln hat mit einem anderen Verein aus München keine leichte Aufgabe in der 1.Runde. Darüber hinaus empfängt Bayreuth den Hamburger SV, Aue empfängt Mainz 05. Alle Partien gibt es bei liga3-online im Überblick.

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger Artikel1860 empfängt Dortmund in der ersten Runde des DFB-Pokals
Nächster ArtikelSechzig um sieben: Wenig Neues vom TSV 1860
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments