Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Diese altbekannte Weisheit von Sepp Herberger triffts in englischen Wochen besonders gut. Kaum freut man sich noch über den 2:0-Sieg bei Türkgücü München, gehts morgen in der Heimat der Löwen schon weiter gegen Viktoria Köln. Wir fassen die Ereignisse des Tages für Euch zusammen.

Rückblick Türkgücü München

So ganz abgeschlossen hatte Trainer Michael Köllner mit dem Kapitel Türkgücü bei der heutigen Löwenrunde noch nicht. Angesprochen auf die Kult-Aussagen von Kapitän Sascha Mölders in Richtung Max Kothny, legte unser Coach heute nochmal nach und bemängelte u.a. den dortigen Umgang mit Trainern und Spielern.

Sportlich zeigte der TSV 1860 dem Gegner am Samstag souverän die Grenzen auf, wie auch Bernd Winninger in seiner TAKTIKTAFEL-Analyse feststellt.

Dennis Dressel, Richard Neudecker und Marco Hiller wurden aufgrund ihrer Leistungen in die “Elf des Tages” beim kicker berufen.

Ausblick Viktoria Köln

Anschließend richtete Köllner seinen Fokus jedoch auf die bevorstehenden Aufgaben und wies darauf hin, dass die Rheinländer “vom Spielerkader her (…) auf jeden Fall unter den Top fünf oder Top sechs in dieser Liga einzugliedern” sei.

Ein Selbstläufer wird das für die Löwen gegen die formstarke Mannschaft von Viktoria Köln mit Sicherheit nicht. Dennoch ist der ehemalige NLZ-Leiter des TSV 1860, Ernst Tanner, optimistisch und tippt auf einen Heimsieg.

Blick über den Tellerrand

Die Saison ist auf die Zielgerade eingebogen, noch sechs Spiele stehen für die Löwen auf dem Programm. In der Löwenrunde gab Köllner zu, inzwischen auch einen Blick auf die Konkurrenz zu werfen. Das Hauptaugenmerk gelte jedoch selbstverständlich den eigenen Leistungen und Ergebnissen.

Neues aus der 3. Liga

Sportlich schauts beim VfB Lübeck derzeit eher düster aus. Vier Punkte und acht Tore liegen die Norddeutschen derzeit hinter dem rettenden Ufer. Trotzdem wird fleißig an der Infrastruktur gearbeitet und ab dem 18.05. das Stadion an der Lohmühle saniert. Dabei wird unter anderem eine Rasenheizung installiert wird. Kostenpunkt: ca. 2,5 Mio. Euro.

Ganz andere Probleme herrschen derzeit in Dresden. Noch liegt Dynamo auf einem Aufstiegsplatz, doch Covid-19 hat die Mannschaft seit Donnerstag in eine Quarantäne gezwungen. Mit PCR-Tests und einem strikten Hygienekonzept wollen die Sachsen jedoch am Mittwoch wieder ins Training einsteigen. Die Spiele gegen Duisburg und Uerdingen mussten coronabedingt abgesagt werden.

Türkgücü macht in der Zwischenzeit das, was es am besten kann, nämlich Spieler verpflichten. Heute gaben die Perlacher bekannt, dass sie für die kommende Saison Torhüter Michael Wagner vom FC Bayern II mit einem Vertrag ausgestattet haben.

Damenmannschaft unterstützt die Profis

Einen ganz lieben Gruß senden wir an dieser Stelle an die Damenmannschaft des TSV 1860. Diese hat zwar mittlerweile einen Trainer, eigene Trikots und sogar Sponsoren, darf aber aufgrund der Pandemie nicht kicken. In der Zwischenzeit unterstützen die Damen aber unsere Profis und drücken eifrig die Daumen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here