Am heutigen Sonntag Nachmittag trennte sich der TSV 1860 München im heimischen Grünwalder Stadion vom SV Meppen mit 1:1. Was sonst noch im Löwen-Kosmos und darüber hinaus passierte, findet Ihr in unserer Tageszusammenfassung.

Belkahia trifft für die Löwen

Über weite Strecken war das heute sicherlich kein fußballerischer Leckerbissen, ein Dreier für die Löwen wäre aber duchaus möglich und verdient gewesen. Wenn Ihr den Spielverlauf nochmal nachvollziehen möchtet, dann sei Euch unser Live-Ticker ans Herz gelegt. Dort könnt Ihr auch nachlesen, wie Semi Belkahia seine erstes Profi-Tor erzielte und die Löwen zwischenzeitlich in Führung brachte. Für uns ein ganz klarer Fall von “Tor des Monats”…

5. Gelbe Karte für Mölders

Routinier Sascha Mölders sah heute nach einem Foul seine 5. Gelbe Karte und wir der Mannschaft somit am Mittwoch beim 1. FC Magdeburg fehlen. Man darf gespannt sein, wen Trainer Michael Köllner in Sachsen-Anhalt ins Sturmzentrum beordern wird. Merveille Biankadi? Stefan Lex? Oder zaubert er noch einen ganz anderen Kandidaten aus dem Hut?

VfB Lübeck punktet beim 1. FC Saarbrücken

Da die Partie KFC Uerdingen gegen FC Ingolstadt 04 aus diversen Gründen (Stadionmiete, Corona) ausfiel, war das Match zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem VfB Lübeck das einzige weitere Drittliga-Spiel am heutigen Sonntag. Gespielt wurde am Bornheimer Hang in Frankfurt, die Platzverhältnisse waren katastrophal. Oida, was für ein Acker… Im Duell der beiden Aufsteiger zeigte sich der Tabellenletzte aus dem hohen Norden auf Augenhöhe und entführte beim 0:0 verdient einen Punkt. Nach der Gelb-Roten Karte für Julian Günther-Schmidt (74., FCS) wäre vielleicht sogar noch mehr möglich gewesen. So aber behält der VfB vorläufig die rote Laterne.

Viktoria Köln entlässt Dotchev

Nach der gestrigen Niederlage gegen Waldhof Mannheim zog Viktoria Köln heute die Notbremse und trennte sich von Trainer Pavel Dotchev. Mit 269 Spielen auf der Trainerbank ist er Rekordhalter in der 3. Liga, vorerst wird er diese Bilanz jedoch nicht ausbauen können. Wir wünschen dem sympathischen Bulgaren alles Gute für die Zukunft.

Trikot Penta 1860

Der Saisonstart in die Prime League (vergleichbar mit der Bundesliga) verlief für die eSportler des TSV 1860 München e.V. mit einem Sieg und zwei Niederlagen eher durchwachsen. Wer die Abteilung des Hauptvereins unterstützen möchte, der kann das u.a. mit dem Kauf eines Trikots tun. Wo es sowas gibt? Klar, im Online-Shop von Penta 1860!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here