Timo Gebhart spielte von 2004 – 2007, in der Regionalliga 2017/18 und der Saison 2019/20 beim TSV 1860 München. Aktuell steht der gebürtige Memminger bei seinem Jugendverein FC Memmingen, bei dem er schon von 2001 – 2004 die Fußballschuhe schnürte, unter Vertrag und führt die Mannschaft als Kapitän aufs Feld. Das ist natürlich gerade nicht möglich, da die Regionalliga wie auch alle anderen Amateurligen in Bayern pausiert. In einem Podcast berichtet Timo Gebhart über seine Zukunftspläne. Aber auch über Fußball wird gesprochen.

Leere Ränge im Fußball

Die leeren Tribünen aufgrund der Corona-Pandemie sind ein Thema, das die Moderatoren aufgreifen. Timo Gebhart fehlen die Zuschauer, vor allem bei einem Rückstand oder wenn es mal nicht läuft auf dem Platz. Er freut sich auch bereits auf seine eigene Rückkehr ins Grünwalder Stadion:

“Ich bin ein Fan. Ich werd auch, wenn man wieder darf, in die Kurve gehn.”

Der andere Gast im Podcast, Aiman Woldu, geht sogar noch weiter und glaubt, dass die fehlenden Zuschauer Einfluss auf die Ergebnisse im Sport haben.
Was man aktuell beim TSV 1860 München ebenfalls beobachten kann, ist die erleichterte Kommunikation auf dem Platz. Vor allem Dennis Erdmann und Michael Köllner sind sowohl im Stadion als auch im Fernsehen laut und deutlich zu verstehen. Gebhart gibt allerdings zu, dass er während dem Spiel den Trainer ausblendet und auf Zwischenrufe meist nicht reagiert.

Öffentliche Aussagen in Interviews

Nicht nur als Sportler sondern beispielsweise als Politiker werden heutzutage alle Wörter auf die Goldwaage gelegt. Alle Beteiligten finden das einerseits schade und würden sich mehr Persönlichkeiten wünschen; wissen aber andererseits auch, dass dies mit der heutigen Medienlandschaft nur schwer umsetzbar ist. Timo Gebhart nutzt die Gelegenheit aber sogleich und positioniert sich klar zum Thema Pyrotechnik:

“Das pusht, als Spieler wenn du das siehst, Spiel beginnt später weil der Nebel kommt, das ist eigentlich geil. Aber das darfste niemals sagen, aber ich finds voll geil. Jeder findets geil”

Er verbindet damit ganz klar Emotionen und freut sich, wenn der Rauch über das Spielfeld zieht.

Bester Gegenspieler in der Karriere von Timo Gebhart

Als die Frage nach dem besten Gegenspieler aufkommt, antwortet Timo Gebhart erst einmal selbstsicher, dass sowieso niemand eine Chance gegen ihn gehabt hat. In guter Erinnerung hat er die beiden Achtelfinalpartien mit dem VfB Stuttgart, als er gegen den FC Barcelona im Hinspiel eine Vorlage beisteuern konnte. Während bei den Spaniern die gesamte Mannschaft gelobt wird, nennt Gebhart als Einzelspieler Fabi Coentrao und Philipp Lahm. Bei Letzterem erwähnt er, dass das die Löwenfans wohl nicht gerne hören werden. Wir verzeihen dir noch einmal, Timo. 😉

Die Karriere nach dem Fußball

Viel geht es im Podcast um Fußball – aber nicht nur. Timo Gebhart denkt bereits an die Karriere danach und hat dafür auch bereits einen Plan. Gemeinsam mit Aiman Woldu möchte er sich mit der Abrands GmbH etwas aufbauen. Die beiden kennen sich durch eine Hochzeit im Familienkreis.
Zurzeit ist die Firma vor allem im Bereich Marketing, Management und Production tätig. Später soll Gebhart dabei unterstützen, mit Sport ein weiteres Standbein aufzubauen und sein Netzwerk im Bezug auf den Fußball zu nutzen.
Zwei bis drei Jahre müsse sich Woldu noch gedulden, meint Timo Gebhart im Podcast. Dann werden die Fußballschuhe wohl an den Nagel gehängt.

Nie aufgeben – das Motto von Timo Gebhart

Das ist das selbsternannte Lebensmotto von Timo Gebhart. Mit einem Blick auf seine Verletztenhistorie kann man durchaus sagen, dass er seinem Motto treu bleibt. Immer wieder Rückschläge mit zum Teil langen Ausfällen, aber er machte immer weiter. Viel Kraft und Einfluss hat auch seine inzwischen dreijährige Tochter auf ihn. Er genießt jeden Moment mit ihr und ist ein stolzer Vater.

Das wünschen wir dir, Timo, auch für die kommenden Aufgaben. Gib niemals auf und viel Erfolg bei deiner zukünftigen Karriere nach dem Fußball! 🙂 Einmal Löwe, immer Löwe.

 

Über den Podcast

Der Podcast Unboxing – think outside. talk inside. wird von Christoph Herberth und Christopher Utz moderiert. Sie sind die Gründer und Geschäftsführer der Münchner Agentur Socentic Media. Im Podcast sind Unternehmer und Persönlichkeiten aus mittelständischen Unternehmen und Start-Ups zu Gast.

Die Folge mit Timo Gebhart ist auf der Website, bei Apple Podcasts, Deezer und Spotify empfangbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here