Am 29.Spieltag der 3.Liga waren unter anderem Ingolstadt, Rostock und Türkgücü München im Einsatz. In Magdeburg und Unterhaching war Abstiegskampf pur angesagt.

29.Spieltag der 3.Liga, die Samstagspartien

VfB Lübeck – SC Verl 2:2

Nach dem guten Auftritt gegen den TSV 1860 München am vergangenen Mittwoch konnte Lübeck am heutigen Samstag erneut ein Unentschieden erzielen. Zweimal ging Verl in Führung, zweimal konnten die Gastgeber ausgleichen.

MSV Duisburg – Türkgücü München 3:2

Spiel Nummer 4 mit Hupeinsatz der Fans von draußen und zum vierten Mal kann Duisburg drei wichtige Punkte daheim erzielen. Nach 0:2-Pausenführung für die Gäste aus München drehte der MSV im zweiten Durchgang ordentlich auf und erzielte in der 89.Minute den umjubelten Siegtreffer.

Hansa Rostock – Hallescher FC 1:0

Arbeitssieg für Hansa Rostock am 29.Spieltag in der 3.Liga. Gegen den Halleschen FC reichte den Rostockern ein Treffer von Verhoek (7.Minute) zu drei Punkten im Aufstiegskampf. Hansa spielte als erste Mannschaft in Deutschland seit Oktober 2020 wieder vor Zuschauern. 777 Anhänger mit Wohnsitz in Rostock wurden für die Partie zugelassen.

FC Ingolstadt – Waldhof Mannheim 1:0

Auch die drittplatzierten Ingolstädter ließen keine Punkte liegen und besiegten Waldhof Mannheim ebenfalls mit 1:0. Elva traf in der 41.Minute und sorgte so für drei Punkte für den FCI.

SpVgg Unterhaching – KFC Uerdingen 2:3

In der Müncher Vorstadt wird es langsam richtig eng. Im Abstiegskampf war heute der KFC Uerdingen zu Gast in Unterhaching. Vor den Augen von Ivonne und Sascha Mölders lag Uerdingen zur Pause mit 0:2 vorne. Haching konnte mit einem Doppelschlag in den Minuten 60 und 62 durch Grauschopf und Hain zunächst ausgleichen, doch quasi im Gegenzug sorgte Kiprit für den Schlusspunkt. Uerdingen verschoss zudem noch einen Foulelfmeter. Durch die Siege von Uerdingen und Duisburg ist das rettende Ufer für Unterhaching nun bereits acht Punkte entfernt. Aufgrund des erneuten Punktgewinns für Lübeck liegt man zudem auf dem letzten Tabellenplatz.

1.FC Magdeburg – 1.FC Kaiserslautern 1:0

Das zweite direkte Duell im Abstiegskampf fand zwischen Magdeburg und Kaiserslautern statt. Die Forderung des Magdeburger Anhangs über die gesamte Gegengerade (“Einfach nur 3 Punkte”) setzte das Team um und behält mit einem 1:0 drei ganz wichtige Punkte in der Landeshauptstadt. Bei Lautern läuten hingegen alle Alarmglocken. Es fehlen bereits sechs Punkte auf Platz 16.

TSV 1860 München am 29.Spieltag der 3.Liga montags gefordert

Für Sechzig München steht am Montagabend das Duell mit Tabellenführer Dresden auf dem Programm. Anpfiff ist im Grünwalder Stadion um 18:60 Uhr. Die Löwenfans können sich dabei erneut über die Partie im Free-TV freuen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments