Am ersten richtigen Frühlingstag des Jahres 2023 besiegte der TSV 1860 München die SpVgg Bayreuth mit 2:0. An diesem Nachmittag verlief alles so komisch langsam, als ob alle Akteure mit angezogener Handbremse unterwegs gewesen wären.

Sehr merkwürdiges Spiel

Nachdem der Hallesche FC am Freitagabend gegen den VfL Osnabrück verloren hatte, hätten die Bayreuther mit einem Sieg bei den Löwen gestern bis auf einen Punkt ans rettende Ufer kommen können. Dementsprechend erwartete ich eine Spielvereinigung mit Schaum vorm Mund, die bei den Löwen mit aktuell stark schwankender Form auf Sieg spielt. Den TSV 1860 erwartete ich eher in der Wurschtigkeit der ausklingenden Saison. Bei den Löwen lag ich richtig, aber auch die Bayreuther erweckten eher den Eindruck von Wurschtigkeit anstatt von Existenzkampf. Über weite Strecken des Spiels drängte sich einem der Eindruck auf, dass beide Teams mit angezogener Handbremse unterwegs waren.

Glückliche Führung für Sechzig

Das Spiel startete gemächlich und nach einer aus Bayreuther Sicht sehr unglücklichen Aktion gingen die Löwen 1:0 in Führung. In der 8. Minute schoss Heinrich seinen Mannschaftskollegen Eder an, von dem der Ball zur Löwenführung ins Netz prallte. In der Folge agierte Sechzig stark mit angezogener Handbremse und Bayreuth hätte vor der Pause durchaus den Ausgleich oder mehr erzielen können. Zejnullahu setzte die Kugel an die Latte, Ziereis scheiterte an Marco Hiller. Kurz nach Wiederbeginn hämmerte Kirsch die Kugel überhastet Richtung Anzeigetafel anstatt sie alleine vor Hiller im Tor zu versenken.

Konter mit angezogener Handbremse

Wer jetzt dachte, dass die Bayreuther Sechzig mit flüssigem Kombinationsfußball unter Druck setzten, lag falsch. Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr behäbig geführt und mit der Bezeichnung “Not gegen Elend” lag man sicher nicht falsch. Besonders bei den durchaus zahlreich vorhandenen Kontermöglichkeiten agierten die Löwen sehr fahrig. Anstatt die Mitspieler schnell steil zu schicken, wurden kontinuierlich spielverzögernde Querpässe gespielt. Die Handbremse lässt grüßen! Außerdem schalteten sich meist nur drei oder vier Spieler in die Angriffe ein, die noch dazu Laufwege an den Tag legten, die wohl darauf ausgelegt waren, die maximal mögliche Entfernung zwischen den Spielern zu erreichen anstatt Übergewicht in Ballnähe zu erzeugen und durch Kurzpässe das Spiel aufzubauen. Sehr merkwürdig… Immerhin gelang Lex in der 82. Minute das siegbringende 2:0 und dann war Schluss. Bayreuth wird sich ärgern, dass sie nicht mindestens einen Punkt mitgenommen haben. Der wär mit etwas mehr Giftigkeit sicher drin gewesen.

Support ebenfalls mit angezogener Handbremse

Es ist ja immer die Frage, ob der Funke vom Platz auf das Publikum überspringen soll oder umgekehrt. Gestern hatte man den Eindruck, dass weder auf noch neben dem Platz irgendjemand überhaupt einen Funken geschlagen hätte. Die Mannschaft spielte wenig mitreißend, das Publikum unterließ lautstarken Support weitgehend. Die Luft ist irgendwie raus in dieser Saison und 1860 lässt sie gesamthaft locker auslaufen. So hielt man sich in den Diskussionen am endlich wieder gut gefüllten Grünspitz auch gar nicht lange mit dem gestrigen Spiel auf.

Wie geht es weiter bei 1860?

Die meisten Löwenfans sind mit den Gedanken schon bei der Planung der neuen Saison. Immerhin ist jetzt ein Trainer verpflichtet, was uns die Peinlichkeit einer erneuten Trainersuche erspart. Ob Jacobacci wirklich der Richtige ist, wird sich zeigen. Nach der gestrigen Leistung ist doch eine gewisse Skepsis angebracht. Da war man sich in Diskussionen relativ einig. Immerhin hat er jetzt die Chance, eine Mannschaft nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Zwölf Verträge laufen aus und 1860 täte gut daran, schnell mit den Spielern zu verlängern, die gehalten werden sollen. Angeblich ist ja auch ein Budget für die kommende Saison verabschiedet und die positive Fortführungsprognose eingetroffen, obwohl Hasan Ismaik diese nicht über seine Social Media Kanäle verkundete. Dabei hatte er doch versprochen, alles Wichtige für sein Herzensinvestment dort zu verkünden. Hoffentlich stimmt es also und Günther Gorenzel kann endlich beginnen, in Zusammenarbeit mit Maurizio Jacobacci ein schlagkräftige Team für die neue Saison zusammenzustellen.

Ein sehr schöner Löwennachmittag

Das klingt jetzt für Euch wahrscheinlich alles ziemlich negativ. Stimmt aber gar nicht! Ich hatte wirklich einen sehr schönen Löwennachmittag. Ein Sieg, ein paar Bierchen mit Löwenfans in der Frühligssonne und angeregte Diskussionen über 1860. Was will man eigentlich mehr?

4.1 17 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
andreas de Biasio

das mit dem Stadion habe ich selber mitbekommen. sich von Hasan zu lösen, tja da werden sich wohl einige die Zähne ausbeißen, schätze ich. wir bräuchten erstens in Gising einen für uns 1860 München fairen Mietvertrag. faire und zielführende Verhandlungen für 1860 München mit der Stadt. vielleicht könnte man ja dann mit viel viel Aufbauarbeit den Investor auch von diesem Stadion überzeugen. aber von ihm wollen sich ja traurigerweise einige lösen. ohne hasan läuft aber auch hier in und bei diesem Thema gar nix. also müsste man ihn unbedingt wie bei vielem nein bei allen Themen unbedingt ins Bot holen.

Benjisson

Traurigerweise?

Aschlegel

Das klingt jetzt für Euch wahrscheinlich alles ziemlich negativ. Stimmt aber gar nicht! Ich hatte wirklich einen sehr schönen Löwennachmittag. Ein Sieg, ein paar Bierchen mit Löwenfans in der Frühligssonne und angeregte Diskussionen über 1860. Was will man eigentlich mehr?

Das erinnert mich an meine Jugendzeiten. Nur, dass wir uns damals keine Fußballspiele, sondern auf Partys die anwesende Damenwelt “schöngesoffen” haben Umgekehrt natürlich genau so … 😉

Ich weiß, Ihr meint das nicht so, aber ihr müsst schon aufpassen, dass ihr nicht wieder das übliche Klischee eurer Gegner bedient, die euch ja den Willen zum sportlichen Erfolg absprechen und euch eher als einen nostalgischen Giesinger-Schunkel-Heimatverein betrachten.

Urloewe

Geb dir vollkommen Recht!
Im übrigen gelingt ein Aufstieg eher, wenn wir es etwas lockerer angehen.
Und ein Spiel in Giesing, gegen Bayreuth in Liga 3 oder gegen Heidenheim in Liga 2, wo ist eigentlich ein Unterschied?

age

Meine Worte Schore, das permanente Wort Aufstieg oder Feierlichkeiten im Mai, bevor das erste Spiel überhaupt gespielt wurde, war absolutes Gift!
Gedanken an 2016/17 kamen auf…
Hochmut kommt einfach vor dem Fall! 😉

Deshalb den Ball flach halten, ohne spektakuläre Neuverpflichtungen und von Spiel zu Spiel denken

Urloewe

Richtig!
Man müsste eben mal durch gutes Scouting zwei offensive Leute finden, die wenig kosten und trotzdem einschlagen.
Beispiel Simakala Osnabrück

Und keine Ziele!
Außer kämpfen wie eie Löwen

Urloewe

Na ja, was ist das Ziel für 1860?
Definiere es mal!

Zweite Liga?
Erste Liga?
Meisterschaft?
Stadion in welcher Größe?

Vielleicht sollten wir uns mit einem gemütlichen Nachmittag in Giesing begnügen.
Ziel ist immer zu gewinnen, natürlich.
Aber auch ein wenig Spaß zu haben, entspannt war es am Samstag sicher.
Schade, dass du nicht dabei warst!

Aschlegel

Das beantworte ich Dir doch gerne Schore:

Ich kenne momentan nur ein Ziel für 1860: Alle Kraft darauf zu verwenden, sich von diesem schlimmen Investor unabhängig zu machen, wenn man ihn schon nicht loswerden kann. Und da stelle ich mir bezüglich der momentanen Vertreter des e.V. schon ein paar Fragen.

Stadionproblematik: Dasselbe, auch hier ist mir vieles nicht ganz klar, was das Verhalten unserer e.V.-Vertreter angeht.

Und was die gemütlichen Nachmittage in Giesing bzw. im Biergarten angeht: Nicht persönlich nehmen. Die habe ich lieber an anderer Stelle zu anderer Zeit und mit Freunden, die sich leider alle nicht (mehr) für 1860 interessieren und mein unerschütterliches Fansein inzwischen als kauzigen Spleen abtun. Die Zeit, wo ich mit Kutte und mindestens 20 anderen Löwenfans zusammen ins Stadion ging, sind schon eine Weile her.

Und was den Spaß im Stadion angeht: Da habe ich nur ein Kriterium. Ehrlichen, sauberen Fußball und Kampf bis zur letzten Minute. Nicht so ein Alibi-Gekicke wie gestern. Da vergeht mir der Spaß.

Und was meine Abwesenheit vom Stadion angeht: Ich fahr doch keine 700 Kilometer für ein Spiel um die Goldene Ananas. Wenn mal wieder eine richtige Löwenmannschaft mit dem richtigen Biss und sportlichen Zielen auf dem Platz steht, würde ich mich sogar zu Fuß auf Pilgerreise zu meiner letzten weltlichen Glaubensbastion machen. Aber davon sind wir momentan weit entfernt.

Urloewe

Versteh dich schon, trotzdem geht das an der Realität total vorbei.

andreas de Biasio

ich würde Skenderovic abgeben.

Benjisson

Ich würde Andi1860 abgeben

Urloewe

Nein, der Andi ist gefährlich, den behalten wir ganz sicher.

Urloewe

Skenderovic darf nicht auf dem Flügel spielen.
Und wenn man so aufstellt – was hat sich Jakobacci dabei gedacht – dann muss Bär mehr rochieren und auch auf die Flügel ausweichen.
Das war vorne ein viel zu starres System.

blue fred

Die Versuche Bär noch einmal in die Spur zu bringen,sollte man beenden. Er ist schon seit längerem wieder in seinem Braunschweig-Modus, genau wie sein Spezi Kobylanski.

andreas de Biasio

für sehr viele Scheint aber der Grünspitz (ich war nur einmal dort), Gising und das drumm herum wesentlich mehr Bedeutung wie der TSV 1860 München zu haben.

Benjisson

Ist das hier dein Dümmster Kommentar ever oder geht da noch mehr?

Badsche

Ärger dich nicht. Meistens hast du die Nase weit vorn

Jan Schrader

Genau, ich war gestern am Grünspitz und hab dann zufällig gemerkt, dass der TSV 1860 nur ein paar Meter weiter ein Fußballspiel absolviert. Dann bin ich spontan ins Stadion. War ganz okay, aber der Grünspitz danach gefiel mir dann doch wieder besser!

Urloewe

Immer derselbe Quatsch.
Erfolg oder Giesing?
In welchem Stadion sollten wir mehr Erfolg haben als im Grünwalder?
In der Arena?
Im Oly?
In Unterhaching?
Im Löwenzoo, den der Hasan erst noch bauen muss?

Gestern im Stadion war es lautstark zu hören.
Es gibt KEINE ALTERNATIVE.
Egal ob man es gut oder schlecht findet.
Es gibt nur Erfolg oder Misserfolg in Giesing.

United Sixties

Sehr richtig Schore. Die Aufstiege mit unserem TSV 1860 erreichten wir allesamt in Giesing 1991, 1993 , 1994 und 2018. Ausnahme 1977 im Oly bzw. dann im Frankfurter Waldstadion. Es geht halt nur im Grünwalder Stadion und wir sollten wirklich Alles dafür tun und unterstützen, was den schnelleren ligaunabhängigen Ausbau durch die Stadt mit Steuergeldern ermöglicht. Als Mitglieder und Dauerkartenkäufer sollten wir ab sofort Keinerlei Blockaden mehr dulden oder gar Hirngespinste von einem Stadionneubau am Sankt Nimmerleinstag. Ismaik alleine hat uns das mögliche Grundstück dafür an der Messe mit seinen Fantastereien verwirkt und bei der Stadtregierung lächerlich gemacht. Durch den guten Kontakt zu Verena Dietl und Beatrix Zurek ist es gelungen den 2020 veröffentlichten Umbauplan von AS+P im Stadtrat per Vorbescheid genehmigen zu lassen . Ob 18 160 oder 21 860 oder gar 23 500 ist nicht Alles entscheidend, wenn es dann Neue Haupttribüne mit weiteren 3000 Sitzplätzen und 900 B-Seats sowie Vollüberdachung mit Lärmschutz, Photovoltaik und weitere Modernisierungen ( WC, Catering u.a.) geben wird . JETZT AUSBAU starten und Löwenzukunft starten. Mehreinnahmen müssen dann aber auch klüger in Kader und Transfers verwendet werden um sportlich erfolgreicher zu werden.
Dafür allerdings braucht es den richtigen Sportdirektor , Spieler und Trainer!

andreas de Biasio

@Dennis das mit den beiden Gesellschafterseiten, hier stimme ich voll zu. und nein es ist nicht nur hasan Ismaik allein und es ist nicht nur der e.V. allein dafür verantwortlich. man kann natürlich auf der einen Seite festhalten, dass der Aufsichtsrat der KGAA nichts zu entscheiden hat, was mir aber zu wenig ist und man kann natürlich wie kraiburger behaupten, dass der e.V. ohne Ismaik mehr Geld zur Verfügung hätte und das der Kooperrationsvertrag uns Chancen nimmt, was ich nicht beurteilen kann, weil ich nicht einen Buchstaben aus disem Vertrag kenne. so habe ich das geschriebene zwischen den Zeilen verstanden. . beide Gesellschafter seiten haben aber gegenüber unserer KGAA eine verantwortung.

Benjisson

Vielleicht ist es gar nicht so schlecht dass das Budget niedriger wird und man nicht alle verlängern kann.

In meinen Augen ist irgendwie der Wurm drin in diesem Kader. Vielleicht zu viele Egoisten, Diven bzw wenige Mannschaftsspieler. Keine Ahnung aber dieses Jahr kommt mir es so vor als würden die nicht als Mannschaft funktionieren.

Ich habe es nicht verstanden warum man in einer bestehenden Mannschaft 9 Neuzugänge bzw 10 Neuzugänge braucht. Wir wurden 2x 4ter inkl 2x Torschützenkönig. Irgendwie muss ja dann die Mannschaft gut gewesen sein. Bei dieser All-In-Saison hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl.

Bin gespannt was nächste Saison kommt. Ich habe kein gutes Gefühl weil zur Zeit eine Seite durch die schlechte Saison Stimmung und Politik macht.

United Sixties

Sehr richtig was den Kader betrifft. Köllner hätte man niemals 9 Neuzugänge genehmigen dürfen, sondern noch verstärkter U19 -Spieler einbauen sollen . An Steinhart als LV festzuhalten war Riesenfehler, da defensiv wiederholt zu anfällig. Es fehlen weitere Typen wie Deichmann oder früher Thomas Miller , Maurer oder ein
B. Trares ( alle zu Bayernligazeit verpflichtet). Die Verletzung von Bär war Pech, aber ein Lakenmacher ist zu wenig als Sturmalternative für Aufstiegsambitionen.
meine Wunsch-Elf kommende Saison:
1 Hiller 2 Deichmann 4 Morgalla 5 Verlaat 3 Neu
6 Rieder 8 Wörl 10 Vrenezi 7 Neu 9 Neu 11 Boyamba

( 12 Lannert 13 Greilinger 14 Belkahia 15 Skenderovic 16 Laki 17 Steinhart 18 Sür
19 Wicht 20 Lang 21 Djayo- Ngougou ET ET )

Benjisson

Steinhart läuft seit der Rückkehr seiner Form hinterher. Defensiv schwach….teilweise Alibi. 60 durch und durch aber er ist halt richtig schlecht inkl Standards.

Lakenmacher und auch Skenderovic sind als Alternative zu Bär nicht schlecht aber bis dato weiß man nicht wie man die einsetzt. Bär spielt mit aber das ist nicht Lakenmacher.

Verlaat hätte alles um ein guter Verteiger zu sein aber ich werde nicht warm mit ihm. Zu leise, er übernimmt keine Verantwortung, Spielaufbau höchst mangelhaft, usw.

Rieder? Der taucht so oft ab wenn es einen agressiven Leader bräuchte. Ich hätte ihn nicht zurück geholt. Bin kein Fan von ihm. Erinnert mich immer an Moll….und der bringt in meinen Augen auch keine Leistung.

Dennis M.

Dass wir mal einer Meinung sind…

Dennis M.

Die Bank ist zu schwach. Du brauchst eine bessere Bank.
Lang würde bei mir von Anfang an spielen.

Andreas Steininger

Grünspitz und a paar biere…….. die Erfüllung

daOstl

Für Deinen Kommentar hast Du das tatsächlich geschriebene richtig gut aus dem Zusammenhang gerissen. Respekt für so viel Kreativität.
Ist Dir das nicht peinlich, so einen Stuss zu schreiben?

Groeber

Die Luft ist tatsächlich raus. Die Frage ist allerdings, ob das nur für die noch laufende Saison gilt. Oder ob der Löwenfan allgemein resigniert. Ob der verfahrenen Situation.

Man fragt sich bei beiden Gesellschafterseiten, was diese überhaupt wollen. Einen Plan erkennt man weder beim Kreditgeber, noch beim eV.

Dazu die Stadionfrage. Auch hier bekleckern sich beide Seiten nicht mit Ruhm.

Sie können es vermutlich nicht besser. Dazu blockieren sie sich gegenseitig wo sie nur können.

Somit hat der TSV 1860 keine Chance auf eine bessere Zukunft. Das spürt man auf den Rasen. Aber auch auf den Rängen.

Mal schauen wieviele Jahreskarten noch verkauft werden. Glaube auch da ist die Luft raus. Nur ein paar Bier nach wertlosen Spielen ist vielen dann vielleicht doch zu wenig.

Benjisson

Ich sehe nur eine Seite, wo ich auch nach 12 Jahren nicht weiß was die will. Der eV hat doch immer deutlich gesagt was sie möchten. Aber durch das Verhalten der anderen Seite wird halt alles geblockt.

Dennis M.

Diese 2 Gesellschafterseiten nehmen einem den Spaß an 60 München..

Benjisson

Du bist wieder einmal sehr überzeugend. 🤣

Dennis M.

Weißt was?😂 Ich wusste genau, dass du auf genau diesen Kommentar anspringst, deshalb hab ich ihn gemacht 😉

Benjisson

Genau…🤡

Dennis M.

Klappt sehr gut wie man sieht 😂.. Springst auf alles an wie ein HB Männchen 😉