Langsam aber sicher rückt der Saisonstart in der 3.Liga immer näher. Das merkt man auch an der Anzahl der Meldungen rund um die Löwen, die täglich zunehmen. Während gestern abend mit Felix Hiller ein neuer Fanbeauftragter beim TSV 1860 München präsentiert wurde, gab es auch tagsüber einige News. Die Zusammenfassung davon gibt es jetzt für euch bei Sechzig um Sieben.

Unter die Lupe genommen: das Auswärtstrikot

Wie auch letztes Jahr haben wir uns das neue Auswärtstrikot des TSV 1860 ganz genau angeschaut und klären euch in unserem Video bezüglich Größe und Besonderheiten auf. Dass das Trikot gut bei den Löwenfans ankommt, zeigt die Kauffreude der Anhänger. Die erste Auflage war bereits nach kurzer Zeit vergriffen.

Tickets gegen Burghausen ausverkauft

Ebenfalls nur kurzzeitig erhältlich waren die wenigen Tickets für das Testspiel gegen Wacker Burghausen. 186 Löwenfans dürfen dem Spiel beiwohnen, dass am Sonntag um 16:00 Uhr am Trainingsgelände angepfiffen wird. Erneut wird die Partie komplett auf Youtube im LöwenTV-Kanal übertragen.

Sportlicher Leiter vom TSV Havelse im Interview

Bis die Löwen erstmalig in der Saison 2021/22 auf den Aufsteiger TSV Havelse treffen, dauert es noch eine ganze Zeit. Bereits jetzt stand uns aber der Sportliche Leiter des TSV Havelse, Matthias Limbach, in einem Interview Rede und Antwort. Unter anderem erklärt er, wie der Aufsteiger die Liga finanziell meistern möchte.

Trainer sehen TSV 1860 als Topfavoriten

Auffällig deutlich fällt das Voting der 3.Liga-Trainer aus. Zwei Mannschaften führen das Ranking deutlich an, eine davon: die Löwen. Auf Platz 3 folgt der 1.FC Kaiserslautern, danach folgen Magdeburg und Saarbrücken.

Felix Hiller ist neuer Fanbeauftragter

Die Löwen haben am gestrigen Abend eine Lösung für den scheidenden Basti Weber präsentiert. Felix Hiller, der Bruder von Torwart Marco, wird neuer Fanbeauftragter beim TSV 1860 München. Komplettiert wird das Team, das künftig vom 25-Jährigen geleitet wird, durch Christian Poschet (Ansprechpartner aktive Fanszene), Oliver Lilienthal (Löwenfans mit Handicap) sowie Richard Bartl, der für die Fanclubs zuständig sein wird.

Vereinsmanagerin feiert runden Geburtstag

Gestern konnte die Vereinsmanagerin des TSV 1860 München, Viola Oberländer, ihren 30.Geburtstag feiern. sechzger.de gratuliert nachträglich recht herzlich! Sie ist seit Ende 2016 in der aktuellen Position tätig und konnte seitdem bereits einiges bewirken. Auch abseits der Löwen ist Viola Oberländer sportlich aktiv – und wie! Nur knapp schrammte sie am Weltmeistertitel in der Sportart Hyrox vorbei. In diesem Jahr startet sie einen neuen Anlauf und hat Platz 1 dabei fest im Blick.

Matthew Durrans wechselt nach Kanada

Der zweite Spieler, der beim TSV 1860 verabschiedet wurde, hat einen neuen Verein gefunden. Während es Leon Klassen in ein Nachbarland zieht, geht der Weg von Matthew Durrans deutlich weiter weg. Der 22-Jährige wechselt zurück in seine Heimat und läuft in der kommenden Saison für den FC Edmonton auf. Viel Erfolg!

News aus der 3.Liga

Nummer 16: Rieder zurück in die Landeshauptstadt

Nach nur einem Jahr in Kaiserslautern ist dort bereits wieder Schluss. Tim Rieder zieht es zurück nach München – allerdings nicht zum TSV 1860, sondern zu Türkgücü. Der 27-Jährige, für den wohl eine Ablösesumme fällig wurde, ist Neuzugang Nummer 16 in Neuperlach. Zum Vergleich: der gesamte Kader von Viktoria Köln umfasst aktuell gerade einmal einen Spieler mehr.

Risse bleibt bei Viktoria Köln

Trotzdem konnten die Höhenberger gestern auch gute Nachrichten verkünden. Marcel Risse bleibt der Viktoria erhalten und wechselt fest vom ortsansässigen Bundesligisten zum Drittligisten. Bereits in der letzten Saison war der 31-Jährige ausgeliehen und absoluter Stammspieler im Team von Trainer Olaf Janßen.

Götze bleibt in der Pfalz

Zufrieden konnte der 1.FC Kaiserslautern gestern die erneute Leihe von Felix Götze verkünden. Der 23-Jährige läuft auch in der kommenden Saison für den Drittligisten auf, obwohl zahlreiche Zweitligisten an einer Verpflichtung interessiert waren. Dem Vernehmen nach muss Kaiserslautern für die Leihe eine Gebühr in Höhe von 100.000€ nach Augsburg überweisen.

 

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments