10 Verträge liefen zum Juni 2022 aus. Nachdem Alexander Freitag beim TSV 1860 München nun verlängert hat, ist auch der letzte noch ausstehende Fall kurz vor Schluss geklärt worden. Darüber hinaus gab es viele weitere Meldungen rund um die Löwen und die Konkurrenz aus der 3.Liga, die es für euch wie gewohnt in der Übersicht gibt.

sechzger.de Talk Folge 61

Nach langer Sommerpause sowie der Jubiläumsfolge 60 wird es ab sofort wieder sportlich im Podcast von sechzger.de. Vor allem aufgrund der zahlreichen Neuzugänge war natürlich genug Gesprächsbedarf. Hinzu kamen die ordentlichen Leistungen aus den bisher absolvierten Testspielen und die Veröffentlichung des Spielplans. Hört rein!

Freitag verlängert seinen Vertrag

Der Stiefsohn von Michi Köllner bleibt auch in der Saison 2022/23 ein Löwe. Wie sechzger.de am gestrigen Abend berichtete, hat Alexander Freitag seinen auslaufenden Vertrag bis 2023 verlängert. Damit bleibt der 23-Jährige, der die Rückennummer 13 tragen wird, auch weiterhin Teil der ersten Mannschaft.

Fanfest des TSV 1860 München

Einen Tag vor dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach sowie der Mitgliederversammlung des TSV 1860 e.V. veranstalten die Löwen auf dem Trainingsgelände ein Fanfest. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm, über das wir euch hier berichten.

Kein Antrag für Onlinewahl bei der MV

Apropos Mitgliederversammlung: immer wieder ist auch eine Online-Durchführung der Veranstaltung ein Thema, zuletzt wurde über einen entsprechenden Antrag bei Hertha BSC berichtet. Anders ist allerdings die Lage bei den Löwen. Viel wird über das Thema geredet und teilweise auch Veränderungen gefordert, gehandelt wird jedoch offenbar nicht. So gibt es dieses Jahr keinen entsprechenden Antrag. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass entsprechende Anträge in der Vergangenheit stets mit großer Mehrheit abgelehnt wurden.

Benny Lauth sieht TSV 1860 im Aufstiegskampf

Auch mit 40 Jahren ist Ex-Löwe Benny Lauth natürlich weiterhin ein gefragter Gesprächspartner, wenn es um den TSV 1860 München geht. Dieses Mal hat ran den ehemaligen Stürmer kontaktiert und zur aktuellen Situation befragt. Lauth ist sich zwar nicht sicher, ob der Kader qualitativ so viel besser geworden ist, sieht die Löwen aber dennoch auf einem guten Weg und gibt ebenfalls das klare Ziel Aufstieg aus.

“Unter Löwen – 5 Blickwinkel” auf Youtube

Es war ein stimmungsvoller Kinoabend, zu dem nicht nur Trainer Michael Köllner angereist war. Die Dokumentation “Unter Löwen – 5 Blickwinkel” wurde ein einziges Mal im Kino ausgestrahlt. Alle Löwenfans, die der Veranstaltung nicht beiwohnten, haben nun allerdings die Möglichkeit, den Film auf Youtube anzusehen.

News aus der 3.Liga

Pourié mit nächster Station in der 3.Liga

Marvin Pourié schließt sich seinem sage und schreibe 20.Verein in seiner Karriere an. Der SV Meppen hat sich die Dienste des 31-Jährigen gesichert, der letzte Saison Top-Torjäger mit acht Treffern in Würzburg war. Auf der Position war im Emsland dringend Handlungsbedarf, da sich nur noch ein nomineller Stürmer im Aufgebot befand. Neben Würzburg und Meppen lief Pourié in der 3.Liga noch für Karlsruhe, Braunschweig sowie Kaiserslautern auf.

Dynamo verliert Königsdörffer und Daferner

Dynamo Dresden verzeichnet vor dem Ligaauftakt gegen den TSV 1860 München die Abgänge 18 und 19. Wie bereits am Montag in SuS berichtet, schließt sich Christoph Daferner dem 1.FC Nürnberg an. 1 Million Euro kassiert Dresden im Gegenzug für den 24-Jährigen. 200.000€ mehr sind es für Ransford-Yeboah Königsdörffer, der nach Hamburg zum HSV wechselt. Zusammen erzielten beide 25 Scorerpunkte in der abgelaufenen Saison für die Elbstädter.

DFB verhandelt über Vorfälle in Dresden

Das DFB-Sportgericht hat bekannt gegeben, dass es sich in einer mündlichen Verhandlung am 11.Juli mit den Vorfällen bei Dynamo Dresden in den Spielen gegen Schalke 04 und vor allem den 1.FC Kaiserslautern auseinander setzen wird. Im Relegationsrückspiel kam es zu einer mehrminütigen Unterbrechung. Nach Schlusspfiff stürmten einige Anhänger den Kabinenbereich. Zudem wurde sowohl gegen Schalke als auch in beiden Relegationsspielen Pyrotechnik gezündet. Wie hoch die Strafe für Dresden ausfällt, ist bisher noch unbekannt. Auf jeden Fall wird allerdings eine Geldstrafe im sechsstelligen Bereich erwartet.

5 1 vote
Artikelbewertung
Vorheriger ArtikelAlexander Freitag verlängert beim TSV 1860 München
Nächster ArtikelHawaii-Shirt von 1860 – ein unlizenziertes Produkt?
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Freitag hatte bisher nen Vertrag bei 60 II und so weit ich weiß bekommt er auch wieder nen Vertrag bei 60 II.

Echt jetzt? Freitag der 13.? 🙂