Kurz nach seiner Einwechslung gegen den 1. FC Saarbrücken im Rückspiel der Relegation schrieb Simon Seferings im Mai 2018 Löwen-Geschichte. Jetzt wechselt Seferings nach Georgien und sucht dort sein Glück.

Seferings wechselt nach Georgien

Nach seinem glücklosen Engagement bei Alemannia Aachen in der Vorsaison war der Mittelfeldspieler seit Juli vereinslos. Nun unterschrieb Simon Seferings beim FC Saburtalo in Georgien. Der FC Saburtalo wurde erst 1999 gegründet und gehört aktuell der Iberia Business Group. Der Club aus der georgischen Hauptstadt Tiflis wurde 2018 georgischer Meister und konnte im Jahr 2019 den georgischen Pokal gewinnen. Aktuell liegt der Verein auf Rang 4 der ersten Liga des Landes im Kaukasus.

Stationen von Simon Seferings

Nach dem glorreichen Aufsteig 2018 versuchte sich der heute 26-Jährige noch unter Daniel Bierofka in der dritten Liga. Er konnte aber keinen Platz im Kader ergattern und wurde dann in der Winterpause 18/19 zum VfR Garching ausgeliehen. Nach seiner Rückkehr zu den Löwen in der Sommerpause 2020 verließ er die Löwen. Im Herbst 2020 schloss er sich Alemannia Aachen an, wo er sich allerdings nicht durchsetzen konnte und es auf 15 Einsätze und ein Tor brachte.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments