Was sechzger.de mit Bezugnahme auf den Merkur und die Abendzeitung bereits am 06.06. berichtet hatte, wurde nun von den Löwen bestätigt: Der Geschäftsführer Sport, Günther Gorenzel, verlässt den TSV 1860 München auf eigenen Wunsch zum Monatsende. Beide Parteien haben sich auf eine vorzeitige Vertragsaufhebung geeinigt.

Gorenzel verlässt den TSV 1860 zum Monatsende

Seinen beruflichen Werdegang wird der Österreicher bei Austria Klagenfurt fortsetzen. Gorenzel selber verabschiedet sich wie folgt aus Giesing:

“In meinen mehr als 25 Jahren Berufserfahrung in verschiedenen Funktionen und unterschiedlichen Ländern durfte ich sehr viel erleben. Dabei hat mich der Weg für beinahe 10 Jahre in mehreren Positionen an die Grünwalder Straße geführt. Ich bin dankbar für die Zeit, die ich hier erleben durfte und die mich beruflich und als Person sehr geprägt hat. In den vergangenen Jahren habe ich den TSV 1860 München in allen seinen Facetten kennengelernt und eine sehr intensive und arbeitsreiche Zeit mit vielen Erfahrungen erlebt , welche ich nun in das dritte Drittel meiner Laufbahn mitnehme. Ich bedanke mich bei allen Spielern, Trainern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Zusammenarbeit und die Unterstützung und vor allem bei den fantastischen Fans, welche den TSV 1860 München immer treu zur Seite stehen. Ich freue mich nun auf meine neue Aufgabe in meiner Heimat, die ich mit der gleichen Freude und Hingabe angehen werde, und dem TSV 1860 München drücke ich die Daumen für die zukünftigen Aufgaben und Herausforderungen.”

sechzger.de wünscht Günter Gorenzel für die Zukunft alles Gute!

3.7 6 votes
Artikelbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Chemieloewe

Günther, danke für alles Gute, was Du für 60 geleistet hast, trotz des ganzen Tohuwabohu u. Chaos bei 60.👍👏🤝Du warst ein guter Sport-GF für 60, auch wenn nicht immer alles ein Erfolg u. Volltreffer war u. mal was schiefging – aber das passiert uns Allen, das passiert jedem u. auch dem besten Sportchef – Ziel u. Erreichtes geht halt nicht immer 1:1 konform.
5(!) Jahre Sportchef bei 60. Wann gab es sowas mal bei 60? Ein Markenzeichen guter, solider u. insgesamt erfolgreicher Arbeit. Ob es ein neuer Sport-Chef so gut packt, bleibt abzuwarten.

Lieber Günther, sei froh, dass Du den ganzen Terror zwischen den Gesellschaftern u. die unbegreiflichen Angriffe u. Anfeindungen gegen Dich aus der HI/HAM-Ecke los bist u. hinter Dir hast. 60 ist in diesem Katastrophen-Konstrukt eh nicht zu helfen.

Viiiiel Glück u. Erfolg in Klagenfurt, alles Gute, viiiel Gesundheit u. nur das Beste!🍀🍀🍀
Servus Günther, machs gut!🤗

…u. es bleibt dabei – ELIL!💙🦁💙👍

Last edited 8 Monate zuvor by Chemieloewe
Gundel

Auf Wiedersehen und alles Gute! Immerhin schreiben sie auf tsv1860.de: “Der TSV 1860 München bedankt sich herzlich bei Günther Gorenzel für sein professionelles Engagement und wünscht ihm auf seinem weiteren Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg. Auch nach seinem Abschied aus Giesing wird Günther Gorenzel bei den Löwen immer herzlich willkommen sein.” Das ist gebührend.

Seltsam ist wieder mal die Abendzeitung, wenn sie titelt “Nach Gorenzel-Aus: TSV 1860 sucht einen neuen Sportboss – wer will auf den Schleudersitz?” Gorenzel war über 5 Jahre beim TSV! Schleudersitze werden selten für eine solche Zeit vergeben.

Ackermeister TSV

Na endlich gorenzelts erstmal nicht mehr. Wie werden wir jetz noch den HASSan los?

LöweausStraubing

Auch wenn er ab und an ein bisschen unglücklich agierte und von der Art her manchmal etwas hölzern wirkt muss ich ihn doch in Schutz nehmen

Ich glaube es gab einfach soviel Drama, Lügen Erpressungen und Machtkämpfe hinter den Kulissen.

Alleine bis jedes mal Budget freigeben wird und man sich einigt.

Und wer weiß schon, zu welchem Zeitpunkt der Saison, er wirklich welches Budget zur Verfügung hatte. Bestes Beispiel der Fall Wörl. Hatte GG überhaupt das notwendige Budget zur Verfügung?

Gorenzel könnte wahrscheinlich über so einiges auspacken was die Gesellschafter und unseren „Investor“ angeht

_Flin_

Manchmal ist es am Spannendsten, was nicht gesagt wird. Kein Dank geht an die Gesellschafter.

Vielen Dank GG, für eine im Grossen und Ganzen erfolgreiche Zeit! Und alles Gute!

Last edited 8 Monate zuvor by _Flin_
andreas de Biasio

alles gute. aber wofür frage ich mich schon. einige wenige Transfers waren überraschend und gut. die Vertragsverlängerung von Morgalla auch. aber das alles gehörte zu seinem Job. auf die Nachfolgeregelung bin ich gespannt.

Benjisson

Wenn es sein Job war warum haben dann die Vorgänger nicht Ihren Job gemacht?

Vorstopper

Was wünscht du ihm für die Zukunft? Der Mann hat insgesamt über 10 Jahre für unsere Löwen gearbeitet. Da gebietet es auch einfach der Anstand ihm viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft zu wünschen! Aber bei uns gibt es einen Blog und Gefolge die ihn sogar jetzt noch mit Dreck bewerfen. Pfui Deifi

Aschlegel

Da bis auf die “fantastischen Fans” die Verabschiedung eher nüchtern ausfällt, gehe ich mal davon aus, dass hier jemand heilfroh ist, das Kapitel 1860 endlich zuschlagen zu dürfen. Wer kanns ihm verdenken?

Alles Gute in Klagenfurt, Günter Gorenzel!

Benjisson

Wünsche dem Günther Alles Gute!

Am Anfang war ich genervt vom Gorenzeln aber mit der Zeit hat er gute bis sehr gute Arbeit geleistet. Na klar waren ein paar wenige Fehlgriffe dabei aber die guten Spieler überwiegen.

Die Kaderzusammenstellung war auch nicht so schlecht (2x4ter und auch bei dieser verkorksten Saison sah so schlecht der Kader auch nicht aus).

Auch die Vertragsverlängerung von Morgalla und Hiller waren auch top….man wird erst erkennen wie gut die Arbeit war wenn man mal die Emotionen weglässt und es neutral betrachtet.

Aschlegel

Sehe ich genauso …