Nach den zuletzt eher zähen Auftritten in der Liga steht diese Woche Abwechslung auf dem Spielplan für den TSV 1860 München. Die dritte Liga pausiert am kommenden Wochenden wegen der anstehenden Länderspiele. Die Löwen pausieren aber nicht, sondern sind am Freitag im Toto-Pokal in Buchbach gefordert. Sechzger.de pausiert natürlich auch nicht, sondern bleibt für Euch am Ball!

Trainingsauftakt für Buchbach

Nach dem erneuten 1:1 gegen Viktoria Berlin erwartet die Löwen mit dem Toto-Pokal Viertelfinale in Buchbach mal etwas Abwechslung vom grauen Ligaalltag. Eins ist sicher: am Freitag wird kein Unentschieden auf dem Spielberichtsbogen stehen. Sollte es nach 90 Minuten Unentschieden stehen, wird es wie im Achtelfinale in Burghausen ein Elfmeterschießen geben, so dass das Spiel auf jeden Fall einen Sieger finden wird. Buchbach steht übrigens auf Rang 4 der Regionalliga Bayern, direkt hinter Wacker Burghausen. Die Löwen erwartet also ein ähnliches Kaliber wie in der letzten Runde und sie sollten gewarnt sein, den Gegner zu unterschätzen oder die Bemühungen nach einer vermeintlich sicheren Führung einzustellen.

Michi Köllner startet heute mit einer Trainingseinheit am Nachmittag in die Vorbereitung. Kämpferisch gab es ja gegen die Viktoria eigentlich nichts auszusetzen am Auftritt unserer Löwen. Woran es weiterhin hapert sind das Herausspielen hochkarätiger Chancen und das Verhindern von allzuleichten Gegentoren. Wir hoffen, dass Michi Köllner und sein Team diese Schwachstellen langsam ausmerzen und die Form- und Ergebniskurve der Löwen langsam wieder nach oben zeigt. Wär doch mal wieder eine schöne Abwechslung!

TAKTIKTAFEL

Bernd Winninger hat das Spiel am Samstag natürlich auch wieder Revue passieren lassen und in seiner TAKTIKTAFEL nach Gründen für den aktuell mäßigen Erfolg im Spiel des TSV 1860 München. Auch er sieht gutes Spiel im Mittelfeld und mangelhaftes Angriffsverhalten im letzten Drittel als einen Grund für die ausbleibenden Erfolge an.

Wieder volle Hütte in Giesing möglich

Durch eine Anpassung der relevanten Verordnungen darf der TSV 1860 München wieder 15.000 Zuschauer in Sechzgerstadion lassen. Voraussetzung ist die Anwendung der 2G- oder 3G plus Regel. Ab wann die Löwen davon Gebrauch machen, ist noch unklar. Ich denke, dass es aber spätestens im Pokalknaller gegen Schalke 04 soweit sein sollte.

News aus der dritten Liga

Mageburg – Türkgücü 4:0

Im Montagsspiel der dritten Liga schoss ein entfesselt aufspielender FC Magdeburg die Crew von Heinrich-Wieland-Straße mit 4:0 ab. Bittroff, Atik, Kath und Ceka erzielten die Treffer für den neuen Tabellenführer, der durchaus noch höher hätte gewinnen können. Das Spiel fand übrigens vor fast 15.000 Zuschauern statt, während die Neuperlacher Eintrittskarten für das Olympiastadion en gros verschenken, um überhaupt jemanden ins Stadion zu locken.

Ziegner in Würzburg gefeuert

Nachdem der Zweitliga-Absteiger auf einem enttäuschenden vorletzten Rang steht, wurden heute Trainer Torsten Ziegner und Sportchef Sebastian Schuppan entlassen. Der nächste Trainer soll vor dem nächsten Spiel bereits bekannt gegeben werden. Es wird der sechste in nicht mal eineinhalb Spielzeiten sein. Trainer feuern ist also auch nicht das Allheilmittel…

Scepanik nach Neuperlach?

Der vereinslose Linksaußen Lukas Scepanik (letzte Saison beim MSV Duisburg unter Vertrag) wird nach Informationen von Reviersport noch diese Woche an der Heinrich-Wieland-Straße unterschreiben. Er wäre dann der 16. Neuzugang (in Worten: sechzehnte!) in dieser Saison.

Damit seid Ihr wie immer bestens um den TSV 1860 München und die dritte Liga informiert. Alles Wichtige erfahrt Ihr natürlich bei uns. BLAU BLEIBEN!

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments