In Teil 2 der Jahreszusammenfassung 2021 beschäftigen wir uns mit den Monaten Mai bis August beim TSV 1860 München. Die Löwen verpassen den Aufstieg knapp, Felix Hiller und Sebastian Schäch werden vorgestellt und Sechzig zeigt sich in den Pokalspielen als äußerst erfolgreich.

Mai 2021: TSV 1860 wird von Fans in Ingolstadt gefeiert

Nachdem die Löwen im April die beste Mannschaft der 3.Liga waren, starten sie auch in den Wonnemonat Mai mit einem Sieg. Der 1.FC Kaiserslautern wird klar mit 3:0 geschlagen, vor der Partie wird die Mannschaft an der Grünwalder Straße von den Fans empfangen und gefeiert. Es folgt ein 1:1 auswärts bei Wehen Wiesbaden, doch auch Ingolstadt spielt nur Unentschieden gegen Saarbrücken und so bleibt der TSV 1860 auf Rang 3. Der Showdown gegen die stark abstiegsgefährdete Reserve aus der Seitenstraße verläuft nicht nach den Wünschen der Löwenfans. Zunächst wird der Bus erneut in Empfang genommen (Video), doch auf dem Platz zeigt das Team an diesem Tag keine gute Leistung und kann immerhin einen Punkt erzielen (2:2). Ingolstadt siegt hingegen deutlich mit 1:5 in Duisburg und hat vor dem letzten Spieltag zwei Punkte Vorsprung. Der Rest dürfte bekannt sein…

FC Ingolstadt TSV 1860 20210522 (176)
Emotional wurde es nach dem Spiel vor den Stadiontoren, später auch am Trainingsgelände in Giesing.

Auszeichnungen für Mölders und Köllner

Nach zwei Wochen haben die Löwenfans bereits knapp 8.000 Dauerkarten erworben, nach drei Wochen sind es rund 9.200. Gegen Ende des Monats wird klar, dass ein neuer Rekord aufgestellt wurde. Der TSV 1860 sichert sich im Mai 2021 endgültig die Teilnahme am DFB-Pokal 2021/22 (nächstes Spiel: Achtelfinale gegen Karlsruher SC am 18.Januar um 18:30 Uhr, sechzger.de Liveticker). Vor dem letzten Heimspiel werden Matthew Durrans, Leon Klassen, Ahanna Agbowo und Dennis Erdmann verabschiedet.
Der TSV 1860 übergibt die Spenden aus den virtuellen Geistertickets gegen Kaiserslautern an Lorenz und Vincent. Alleine hierbei kommen fantastische 35.000€ zusammen. Sascha Mölders und Michael Köllner erhalten die Auszeichnungen Spieler / Trainer des Jahres vom DFB, der Stürmer ist zudem der älteste Torschützenkönig im deutschen Profifußball. Das Grünwalder Stadion feiert seinen 110.Geburtstag.

Der ARGE-Vorstand schlägt offiziell eine Fanclub-Verwaltung durch den TSV 1860 selbst vor und läutet damit eine Revolution ein. Nathan Wicht unterschreibt seinen ersten Profivertrag und ist damit der aktuell jüngste Spieler im Kader. Bei der U19 und U21 werden die Spielzeiten abgebrochen. Die A-Jugend verpasst durch Rang 2 knapp die Teilnahme an der Relegation zur Bundesliga.

Juni: Neuzugänge im Dreierpack

Kurz nach dem Saisonfinale in Ingolstadt verlängert Keanu Staude seinen Vertrag beim TSV 1860, auch Quirin Moll bleibt in Giesing. Am Trainigsgelände wird eine neue Alm aufgebaut, die den VIP-Gästen zukünftig 150 qm mehr an Platz bietet. Gegen Ende des Monats geht es Schlag auf Schlag: die Verpflichtungen von Yannick Deichmann, Marcel Bär und Kevin Goden werden verkündet. Zuvor war kaum etwas an die Medien nach außen gedrungen, die Gerüchteküche hielt sich sehr in Grenzen. Am 20.Juni starten die Löwen in die neue Saison mit dem Trainingsauftakt an der Grünwalder Straße, für alle Zuschauer gibt es kühles Radler von Sponsor Hacker Pschorr. Ende des Monats siegen die Löwen deutlich in Heimstetten (2:8).

Juli: Hiller und Schäch mit neuen Ämtern

Am Tag darauf fährt die Mannschaft ins Trainingslager nach Windischgarsten. In den beiden Testspielen gibt es eine Niederlage gegen die SV Ried (0:1) sowie einen Sieg gegen Austria Klagenfurt (2:1) mit Peter Pacult.

Nach der Rückkehr wird zunächst bekannt, dass Felix Hiller der neue Fanbeauftragte beim TSV 1860 München wird. Einen Tag später ist klar, dass Sebastian Schäch in die großen Fußstapfen von Ex-Stadionsprecher Stefan Schneider treten wird. In drei weiteren Testspielen gibt es alle denkbaren Ergebnisse: am Trainingsgelände einen Sieg gegen Burghausen (4:2) und ein Unentschieden gegen Aalen (1:1), in Nürnberg verlieren die Löwen knapp mit 2:3. Zuvor unterschreibt Lorenz Knöferl seinen ersten Profivertrag.

Sportlich startet der TSV 1860 wie gewünscht in die neue Spielzeit mit einem 1:0-Heimsieg gegen die Würzburger Kickers. Auf den Rängen sind endlich wieder Zuschauer erlaubt. Allerdings verletzt sich Semi Belkahia und muss mehrere Wochen aussetzen. In Wiesbaden spielen die Löwen 0:0-Unentschieden.

Ende des Monats wird die Änderung der Stadionverordnung trotz großer Proteste beschlossen.

August: TSV 1860 im Pokal mehrfach erfolgreich

Der August steht ganz im Zeichen der Pokale. Zunächst gibt es gegen den SV Darmstadt einen umjubelten Sieg im Elfmeterschießen (5:4), außerdem werden im Toto-Pokal der SV Birkenfeld und der BSC Saas-Bayreuth jeweils mit 3:0 geschlagen. In der Liga spielen die Löwen glücklich 1:1 gegen Türkgücü, es folgt eine 0:3-Niederlage in Kaiserslautern. Daheim läuft es gegen Viktoria Köln dann deutlich besser (3:0), in Braunschweig kassiert der TSV 1860 ganz spät den Treffer zum 1:1-Unentschieden. Mölders hatte zuvor per Elfmeter den vermeintlichen Siegtreffer erzielt.

Im weiteren Verlauf des Silvestertages erscheint noch der Rückblick September – Dezember. Bereits erschienen sind die Monate Januar – April.

0 0 votes
Article Rating
Vorheriger ArtikelDer TSV 1860 im Jahr 2021: Zusammenfassung Januar – April
Nächster ArtikelDer TSV 1860 im Jahr 2021: Zusammenfassung September – Dezember
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments